12.-14.Juni 2015, Wien
Forumtheater, Regenbogen der Wünsche, PolizistIn im Kopf
Theatermethoden und introspektive Techniken Augusto Boals
zum (schau)spielerischen Umgang mit vielfältigen Wünschen und
verinnerlichten hinderlichen ZensorInnen (PolizistInnen)


Zu weiteren Angeboten zu Schauspiel & Theater geht es hier


Forumtheater, Regenbogen der Wünsche, PolizistIn im Kopf
Theatermethoden und introspektiven Techniken Augusto Boals

Zeit: 12.-14.Juni 2015

Ein Wochenende mit Theatertechniken nach Augusto Boal in ihrer Anwendung für Schauspiel und Konfliktlösungen mittels Theater: Bildertheater, Forumtheater, "Regenbogen der Wünsche", "Polizist im Kopf und seine Antikörper" und andere.
Der Workshop ist für alle Interessierten offen.

Innere Stimmen, die uns abhalten das zu tun, was wir eigentlich möchten - oder - eine Fülle an Wünschen, die uns regieren und unser wirkliches Bedürfnis unerfüllt lassen!
Mit kreativen Techniken von Augusto Boal arbeiten wir in szenischem Spiel daran, „Antikörper“ zu (inneren) Blockaden zu entwickeln und unsere Wünsche zu dirigieren, um freier und selbstbestimmter handeln zu können.
Im „Theater der Unterdrückten" nach Augusto Boal wurden eine Vielzahl von Theatertechniken und -methoden entwickelt, die innere Konflikte und Spannungen nach ‚außen' hin sichtbar, begreifbar und bearbeitbar machen können.
Diese sind sowohl für Schauspielarbeit als auch für Mediation, Therapie, Beratung und Training vielfältig einsetzbar.

Zu den bekanntesten zählt der „Regenbogen der Wünsche". Dabei werden die vielfältigen und oft widersprüchlichen Wünsche eines/r Protagonisten/in in einer Konfliktsituation, die an klarem Handeln oder an Entscheidungen hindern, szenisch dargestellt und bearbeitet.
Die „PolizistIn im Kopf"-Technik erlaubt es, sich auf kreative und variantenreiche Arbeit mit Geboten und Verboten auseinander zu setzen, die im Laufe des Lebens internalisiert wurden und wie ‚innere Stimmen' das Handeln eines/r Protagonisten/in erschweren.

Die Freiheit, in spielerischer Improvisation in verschiedenste Rollen zu schlüpfen und spontane Ideen oder lang gehegte Wünsche auszuprobieren, führt zu einer Fülle an Szenen- und Rollenmaterial, Konfliktdynamiken und Lösungswegen.
Die Verankerung im eigenen Erfahrungsschatz und das Ausprobieren selbst erlebter Situationen ermöglicht, sich Rollen im Leben bewusster zu wählen.

Boal selbst hat diese Techniken u.a. mit der Royal Shakespeare Company in der Erarbeitung von Shakespeare Stücken angewandt. Wir arbeiten an diesem Wochenende sowohl an selbst erlebten Situationen als auch an Szenen aus klassischen Theaterstücken.

Darüber hinaus beinhaltet das Seminar auch eine Einführung in Bildertheater und Forumtheater, die grundlegenden Theatertechniken Augusto Boals.

Anmeldeschluss: 30.Mai 2015!

Seminarzeiten: Fr 18-22.00, Sa 9-19.00, So 9-13.00 (20 AE)

Ort: Atelier Thonhauser, Beckmanngasse 74/Hofgebäude, 15.Bezirk in Wien (Nähe U3 Hütteldorferstrasse)

Kosten: 180,- Euro (Ust-frei)
FrühbucherInnenpreis: 145,- Euro bei Anmeldung und Einzahlung bis 12.Mai 2015!

Die Anmeldung ist gültig mit der Anmeldung per Mail oder Brief oder der Überweisung des Gesamtbeitrages auf das Konto - BIC: OPSKATWW, IBAN: AT816000000092182352 - lautend auf Michael Thonhauser. Bei Absage des/der Teilnehmers/in bis zwei Wochen vor Kursbeginn gilt 50% des Betrages als Stornogebühr vereinbart, danach wird der Betrag nicht rückerstattet. Der Paltz kann an eine/n ErsatzteilnehmerIn übergeben werden.

Anmeldung und weitere Informationen bei Michael Thonhauser, Theaterpädagoge, Schauspieler und Regisseur, (Lehr)Trainer (AGB), (Lehr)Supervisor (ÖVS), Systemischer Coach und Strukturaufsteller (SySt), Veranstalter des Weltforumtheaterfestivals in Wien, Leiter von Theater Trans-ACT und Theatergruppe Mundwerk, Mitglied bei Wiegl-Theater der Unterdrückten, Obmann der Arge Forumtheater Österreich
Tel: 0650/5034861; Mail: mt@wegezumziel.at




Forumtheater/Theater der Befreiung -
Kreative Konflikt-Transformation

Techniken der Konfliktbearbeitung aus dem Theater nach Augusto Boal
  
Zeit:
Herbst 2015
 
Ort:
Atelier Thonhauser, Beckmanngasse 74, 15.Bezirk
  
Ein Wochenende für alle an Schauspielarbeit, Forumtheater (Augusto Boal) und kreativer Konfliktlösung Interessierten
 
Inhalt

  • Grundlagen des Forumtheaters und die Anwendung für kreative Konflikt-Transformation
  • Konfliktbearbeitung mittels Theatermethoden
  • Statuen- und Bildertheater
  • Theatertechniken nach Augusto Boal in ihrer Anwendung für Konfliktlösungen
Kosten: 190,- Euro (Ust.-frei)
FrühbucherInnenpreis: 155,- Euro bei Anmeldung und Einzahlung bis 13.Februar 2015!
Kombiangebot: 280,- bei gleichzeitiger Anmeldung für das Seminar "Regenbogen der Wünsche" (24.-26.4.) und Einzahlung der Seminarbeiträge für beide Seminare bis 13.2.2015!

Die Anmeldung ist gültig mit der Anmeldung per Mail oder Brief oder der Überweisung des Gesamtbeitrages auf das Konto - BIC: OPSKATWW, IBAN: AT226000000002090881 - lautend auf Michael Thonhauser. Bei Absage des/der Teilnehmers/in bis zwei Woche vor Kursbeginn gilt 50% des Betrages als Stornogebühr vereinbart, danach wird der Betrag nicht rückerstattet.

Anmeldeschluss: 2.März 2015!

Seminarzeiten: Fr 19-22.00, Sa 9-19, So 9-16.30 (22 AE)

Anmeldung und weitere Informationen bei Michael Thonhauser, Theaterpädagoge, Schauspieler und Regisseur, (Lehr)Trainer (AGB), (Lehr)Supervisor (ÖVS), Systemischer Coach und Strukturaufsteller (SySt), Veranstalter des Weltforumtheaterfestivals in Wien, Leiter von Theater Trans-ACT und Theatergruppe Mundwerk, Mitglied bei Wiegl-Theater der Unterdrückten, Obmann der Arge Forumtheater Österreich
Tel: 0650/5034861; Mail: office@trans-act.at